Difference: InfoUebungen (1 vs. 9)

Revision 92014-10-09 - StephanRichter

Line: 1 to 1
Changed:
<
<
META TOPICPARENT name="WebHome"
>
>
META TOPICPARENT name="BiosysInternal.WebHome"
 ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ...


Revision 82006-05-14 - TWikiGuest

Line: 1 to 1
 
META TOPICPARENT name="WebHome"
Changed:
<
<
>
>
... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ... no changes ...
 
Line: 57 to 57
 
Aufgabe 2
Wähle einen beliebigen eindimensionalen zellulären Automaten (z.B. 4 Zustände, n=6, k=5).
Changed:
<
<
Untersuche für verschiedene Werte von %$ \lambda $% die
>
>
Untersuche für verschiedene Werte von %$ ambda $% die
 
  • Anzahl,
  • Periode und
  • Transientenlänge
Changed:
<
<
der Attraktoren. Welche Werte von %$ \lambda $% korrespondieren mit welchen Regimen?
>
>
der Attraktoren. Welche Werte von %$ ambda $% korrespondieren mit welchen Regimen?
 
Aufgabe 3
Untersuche für ein zufälliges boolsches Netzwerk für verschiedene k (1,2,5) die "frozen areas".

Revision 72004-05-19 - TWikiGuest

Line: 1 to 1
 
META TOPICPARENT name="WebHome"
Line: 72 to 72
 
Added:
>
>
  • Die zusätzlichen Paper von Aufgabe c:
    • Gershenson, Carlos (2002) Classification of Random Boolean Networks. In Proceedings Artificial Life VIII The 8th International Conference on the Simulation and Synthesis of Living Systems, Sydney, Australia. : http://cogprints.ecs.soton.ac.uk/archive/00002319/
 

-- PeterDittrich - 19 Apr 2004

Revision 62004-05-06 - FlorianCentler

Line: 1 to 1
 
META TOPICPARENT name="WebHome"
Line: 57 to 57
 
Aufgabe 2
Wähle einen beliebigen eindimensionalen zellulären Automaten (z.B. 4 Zustände, n=6, k=5).
Changed:
<
<
Untersuche für verschiedene Werte von Lambda die
>
>
Untersuche für verschiedene Werte von %$ \lambda $% die
 
  • Anzahl,
  • Periode und
  • Transientenlänge
Changed:
<
<
der Attraktoren. Welche Werte von Lambda korrespondieren mit welchen Regimen?
>
>
der Attraktoren. Welche Werte von %$ \lambda $% korrespondieren mit welchen Regimen?
 
Aufgabe 3
Untersuche für ein zufälliges boolsches Netzwerk für verschiedene k (1,2,5) die "frozen areas".

Revision 52004-05-05 - PeterDittrich

Line: 1 to 1
 
META TOPICPARENT name="WebHome"
Line: 36 to 36
 Lösungen:
Added:
>
>

 

Blatt 2:

Added:
>
>

 

Übung 3:

Line: 64 to 66
 
Aufgabe 3
Untersuche für ein zufälliges boolsches Netzwerk für verschiedene k (1,2,5) die "frozen areas".
Deleted:
<
<
-- PeterDittrich - 19 Apr 2004
 
Added:
>
>

Blatt 3

-- PeterDittrich - 19 Apr 2004

Revision 42004-05-04 - FlorianCentler

Line: 1 to 1
 
META TOPICPARENT name="WebHome"
Line: 44 to 44
 

Übung 3:

Changed:
<
<
DDLaB
>
>
Aufgabe 1
Gegeben sei ein binärer eindimensionaler zellulärer Automat mit n=150, periodischen Randbedingung und Nachbarschaft k=5.
Zu welchen Regimen (geordnet, komplex, chaotisch) gehören die folgenden Regeln (in hexadezimaler Darstellung)?
  • a) 99 4a 6a 65
  • b) af d1 db 47
  • c) 6c 1e 53 a8

Aufgabe 2
Wähle einen beliebigen eindimensionalen zellulären Automaten (z.B. 4 Zustände, n=6, k=5).

Untersuche für verschiedene Werte von Lambda die

  • Anzahl,
  • Periode und
  • Transientenlänge
der Attraktoren. Welche Werte von Lambda korrespondieren mit welchen Regimen?

Aufgabe 3
Untersuche für ein zufälliges boolsches Netzwerk für verschiedene k (1,2,5) die "frozen areas".
  -- PeterDittrich - 19 Apr 2004
Added:
>
>

Revision 32004-04-28 - PeterDittrich

Line: 1 to 1
 
META TOPICPARENT name="WebHome"
Line: 6 to 6
 

Aufgaben

Changed:
<
<

Aufgabe 1: Selbsreplikation

>
>

Blatt 1: Selbsreplikation

 
  • Schreibe ein Computerprogramm, dass wenn es aufgerufen wird, sich selbst ausgibt.
Line: 33 to 33
  Abgabe: Bitte möglichst ausgedruckt in der Vorlesung.
Changed:
<
<

Aufgabe 2:

>
>
Lösungen:

Blatt 2:

Übung 3:

  DDLaB

Revision 22004-04-27 - FlorianCentler

Line: 1 to 1
 
META TOPICPARENT name="WebHome"
Line: 33 to 33
  Abgabe: Bitte möglichst ausgedruckt in der Vorlesung.
Added:
>
>

Aufgabe 2:

 
Added:
>
>
DDLaB
  -- PeterDittrich - 19 Apr 2004
Added:
>
>

Revision 12004-04-19 - PeterDittrich

Line: 1 to 1
Added:
>
>
META TOPICPARENT name="WebHome"


Aufgaben

Aufgabe 1: Selbsreplikation

  • Schreibe ein Computerprogramm, dass wenn es aufgerufen wird, sich selbst ausgibt.
  • Erkläre kurz seine Funktionsweise.

Bedingungen:

  1. Die Ausgabe soll nicht als Binärcode oder Bytecode, sondern in der Syntax der Programmiersprache erfolgen.
  2. Das Programm darf während seiner Ausführung nicht auf andere Dateien als sich selbst zugreifen.
  3. Die Lösung muss aus einer Datei bestehen, die man auf in einer Shell (Unix, DOS, CMD, etc.) ausführen kann.

Beispielsweise:

> compiler -o loesung loesung.c 
> loesung 
gibt einen Text aus, der loesung.c entspricht.

Die ungewöhlichste Lösung wird prämiert (300 Seiten Printquota)

Abgabe: Bitte möglichst ausgedruckt in der Vorlesung.

-- PeterDittrich - 19 Apr 2004

 
This site is powered by the TWiki collaboration platform Powered by PerlCopyright © 2008-2021 by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback

antalya escort bursa escort eskisehir escort istanbul escort izmir escort